Soul Calibur 2 (GCN)

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (JAP)
Entwickler: Namco
Publisher: Nintendo
ab 16
Spieleranzahl: 1-2
Genre: Beat'em Up

Dies ist die Legende von Seelen und Schwertern...

Es gibt zahlreiche Legenden die sich um das Schwert "Soul Edge" ranken: Ultimatives Schwert, Heldenschwert, Quell ewiger Jugend. Doch die wahre Natur des Schwertes ist das reine Böse. Das Soul Edge ist ein Schwert, das sich von menschlichen Seelen ernährt und dem nur Einhalt geboten werden kann durch das Schwert Soul Calibur, welches das Gute verkörpert. Was kaum einer wusste war, dass die beiden Schwerter im Laufe der Jahrhunderte desöfteren aufeinandertrafen. Vor circa 4 Jahren schien der Kampf entschieden als das dunkle Schwert "Soul Edge" zerstört und Soul Calibur in einer anderen Welt zurückgelassen wurde. Doch die Macht lebte in den Bruchstücken weiter... bis zum heutigen Tage!

soul-calibur-2-(1).jpg
soul-calibur-2-(2).jpg
soul-calibur-2-(3).jpg
Spielinhalt: 

Zu Beginn kann man zwischen 15 Kämpfern wählen, die alle aus verschiedenen Gründen nach den Schwertern "Soul Edge" & "Soul Calibur" suchen. Weitere 8 Charaktere sind im Laufe des Spiels freischaltbar. Soul Calibur ist insgesamt in 8 spannende Spielmodi unterteilt:

Arcade-Modus: Spiele die Spielhallenversion,bestehend aus 8 Kämpfen.Für jeden erfolgreich abgeschlossenen Kampf erhält man Geld.Der letzte Endgegner im Arcade Modus ist immer Inferno.

Duell-Modus: Spiele gegen einen Freund

Zeit-Angriffsmodus: Besiege den Gegner so schnell wie möglich

Überlebenskampf: Kämpfe dich durch 50 Runden,mit je 50 sek. Zeitlimit ohne Continues. Nach jeder Runde erhält man ein wenig Lebensenergie zurück.

Team- Kampf: Stelle dir ein Team aus 3 Kämpfern zusammen und trete gegen ein 3er- Computer Team an.

Team Duell: Ähnlich wie der Teamkampf nur kann man hier bis zu max.8 Kämpfer wählen.

Training: Trainiere und lerne die Waffen zu beherrschen.

Der Bonus-Modus umfasst die gleichen Modi nur kann man hier die im Spiel neu errungenen Waffen benutzen. Der Bonus Modus muss aber zunächst erst einmal freigeschaltet werden.

Waffenmeister-Modus: Im Waffenmeister Modus bestreitet man Kämpfe die durch eine Geschichte verknüpft sind und stets nach bestimmten Bedingungen ablaufen. Dabei schaltet man vielerlei Extras frei und erhält nebenbei Geld das im Waffenshop gegen bis zu max. 10 Waffen für jeden Kämpfer eingetauscht werden kann.

Der Modus "Museum" wird auch erst durch intensives Spielen freigeschaltet. Im "Museum" kann man sich Profile, Intros/Outros der Charaktere sowie deren Waffen ansehen.

soul-calibur-2-(4).jpg
soul-calibur-2-(5).jpg
soul-calibur-2-(6).jpg
Grafik: 

Die Grafik besticht durch die imposanten Leveldesigns und die flüssigen und stets ruckelfreien Animationen der Charaktere. Kein Level gleicht dem anderen und die Kamerafahrten zeigen stets ohne ein Ruckeln die detaillierten Charaktere. Die Waffen glänzen durch Lense Flare Effekte und verwöhnen den Spieler mit brillianten Energie Entladungen . Entladungen funkeln auf Schwertern und all den anderen Waffen und entladen sich in die Luft wenn der Angriff pariert wird. Die 3D Grafik Engine lässt keine Wünsche übrig und zeigt was an Leistung im kleinen Nintendo-Würfel steckt.Soul Calibur 2 bietet eine Widescreen Einstellung für 16:9 Fernseher.

Sound: 

Auch der Sound überzeugt vollends.Im Hintergrund laufen stets unterschiedliche qualitativ hochwertige Kampfsounds, meist dezente untermalende Musik. Untermalt wird die Musik mit teilweiser Sprachausgabe der Charaktere die sich meist als freche Sprüche am Anfang äussern oder durch Angriffs- und Schmerzensschreie der Kämpfer. Für genialen Klang sorgt Dolby Pro Logic 2 Surround Sound.

Steuerung: 

Die Charaktere lassen sich hervorragend mit dem Gamecube Controller steuern. Man bewegt den Charakter wahlweise mittels des Analogsticks oder des Steuerkreuzes. Durch Druck auf die A-Taste vollführt der Charakter eine schnelle Schlagattacke, mit dem X-Button tritt man seinen Gegner und mit dem Y-Button führt man eine weitreichende kräftigere Schlagvariante aus. Die beiden Schultertasten dienen zum Blocken. Mit dem C-Stick kann man vorab eingestellte Special Moves auf den Gegner niederprasseln lassen. Durch die Kombination der verschiedenen Knöpfe kann man verheerende Kombos machen. Die Steuerung lässt sich im Options Menü nach eigenen Wünschen frei einstellen.

soul-calibur-2-(7).jpg
soul-calibur-2-(8).jpg
soul-calibur-2-(9).jpg
Fazit: 

Soul Calibur 2 ist ein wirklich herausragendes 3D-Beat em Up das vor allem durch die brilliante Grafik und das leicht für Anfänger erlernbare Gameplay den Kauf wert ist. Die Grafik versetzt einen in Staunen aus dem man so leicht erst mal nicht wieder herauskommt. Die Charaktere und Arenen sind sehr detailliert ausgefallen und die Hintergrund Musik ist sehr harmonisch. Die zahlreichen Spielmodi und freischaltbaren Extras sorgen für jede Menge Langzeitmotivation. Nintendo Fans können sich über ein weiteres Extra freuen: In der Gamecube Version ist Link als frei spielbarer Charakter anwählbar.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Link als spielbarer Charakter
+ schicke Grafik
+ lange Motivation auch im Singleplayer

- artet schnell in Button-Smashen aus

Wertung

Grafik:

Sound:

Multiplayer:

Spielspass:
Deine Wertung: Nichts Userwertung: 1 (1 vote)

Teilen heißt unterstützen: