Professor Layton und die verlorene Zukunft (DS)

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (JAP)
Entwickler: Level-5
Publisher: Nintendo
Releasedatum: 22/10/2010
ab 6
Spieleranzahl: 1
Genre: Puzzle

Der güldene Oktober, nicht umsonst trägt er diesen Namen, so durften wir nicht nur den ersten Professor Layton Film mit dem Titel “Professor Layton und die ewige Diva" auf DVD genießen, sondern auch das nächste Nintendo DS Spiel. Ob Professor Layton und die verlorene Zukunft an den Erfolg der Vorgänger anschließen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

PL_DVZ_08-12-10_09.jpg
PL_DVZ_08-12-10_08.jpg
PL_DVZ_08-12-10_07.jpg
Spielinhalt: 

Jeder hat sich bestimmt schon einmal gefragt, wie es einem wohl in 10 Jahren so geht, was aus einem geworden ist, welche Ziele man erreicht hat. Professor Layton und sein selbsternannter Lehrling Luke haben die Chance genau das zu erfahren. Auch wenn sie zuerst dem Brief, den sie vom angeblichen Zukunfts-Ich von Luke wenig Glauben schenken wollten. Doch der Inhalt des Briefs ist brisant und verlangt schnelles handeln. So schreibt der große Luke, dass das London in 10 Jahren in großer Gefahr sei und dass nur der Professor London retten kann. Und so beginnt die Reise von Layton und Luke bei einer Veranstaltung, bei dieser soll auch nichts weiter gemacht werden, als in die Zukunft zu reisen. Doch etwas geht schief und so verschwindet der Minister, samt Maschine. 

Der erste Weg führt die beiden zu einem Uhrenladen, in dem sie eine wundersame, überdimensionale Uhr finden, mit deren Hilfe, mag man es glauben oder nicht, in das zukünftige London reisen. Dort angekommen merken sie schnell, dass sich so einiges geändert hat und nicht nur das Panorama Bild der Hauptstadt. Denn auch im Spiel hat sich ein bisschen was getan. So gab es bisher immer kleine Minispiele, neben den Rätseln, die es zu lösen galt. Dieser Tradition blieb man treu und packte in Professor Layton und die verlorene Zukunft gleich drei Minispiele bei, welche ihr wie gewohnt im Koffer des Professors findet. 

Da hätten wir zum einen das Bilderbuch, was als modernes Sticker-Geschichtenalbum zu verstehen ist. Auf eurer Reise durch die Zeit bekommt ihr an gewissen Stellen Sticker geschenkt, diese gilt es dann an der richtigen Stelle im Album einzusetzen, damit so die jeweilige Geschichte richtig erzählt wird. 

Dann gibt es da noch das Spielzeugauto, welches man mit korrekt platzierten Pfeilen und anderen Symbolen zum Ziel bringen muss.

Und last but not least - der Papagei. Ein fröhliches kleines Kerlchen, dem ihr einen Namen geben müsst. Da der arme Kerl für euch Pakete und andere diverse Gegenstände tragen muss und diese zu schwer für ihn sind um zu fliegen, liegt es an euch ihn sicher ans Ziel zu bringen. Dafür müsst ihr Seile an bestimmten Stellen spannen, auf diesen kann dann euer Papagei luftig leicht von Seil zu Seil, schon fast wie ein Affe, zu euch springen. 

Doch was mag dies einem bringen? Nun, die Antwort ist leicht: Noch mehr Knobelspaß. Anfangs mag es noch leicht sein die kleinen Aufgaben zu lösen, doch umso weiter ihr fortschreitet, desto schwerer wird es natürlich diese zu lösen.
Aber das sind natürlich kleine Spielereien, derer ihr euch hingeben könnt, wenn ihr Professor Layton und die verlorene Zukunft nicht allzu schnell beenden wollt, nicht weiter kommt oder einfach nur aus um des knobeln Willen. 

Allerdings, nicht weiter zu kommen, wird einem bei diesem Titel schwerer gemacht, denn neben den normalen Hinweisen von eins bis drei, gibt es noch den Super Hinweis. Mit dessen Hilfe ihr schon fast mit Gewalt auf die Lösung gestoßen werdet. Auch insgesamt gesehen kommen die Rätsel nicht allzu schwer daher, ob dies nun an dem Training der voran gegangenen Professor Layton Teile liegen mag, oder an dem Superhinweis - man weiß es nicht.

Online gibt es auch wieder jede Woche neue Rätsel, die dann wieder einen ganzen Zacken schwerer sind, als die im Spiel. Einen besonderen Bonus gibt es dann auch noch, wenn man den vorherigen Layton-Titel sein eigen nennt. So muss man das Passwort der Geheimtür aus Professor Layton und die Schatulle der Pandora bei der Geheimtür von Professor Layton und die verlorene Zukunft eingeben, um eine weitere Überraschung zu erhalten.

PL_DVZ_08-12-10_06.jpg
PL_DVZ_08-12-10_10.jpg
PL_DVZ_08-12-10_04.jpg
Grafik: 

Neben der Rätselvielfalt ist Professor Layton noch für seine hervorragende Grafik bekannt, die mit wunderschönen animierten Zwischensequenzen daher kommt. Die liebevoll gezeichneten Charaktere machen eine ausgezeichnete Figur. Da ist es kein Wunder, dass sich die gleichen Leute, die für die Zwischensequenzen verantwortlich sind, sich auch für den Anime auszeichnen können.

Sound: 

Deutsche Sprachausgabe, was waren wir überrascht, als Professor Layton und die Schatulle der Pandora auf den Markt kam und einem tatsächlich eine deutsche Sprachausgabe in die Ohren drang. Umso schöner ist es, dass diese Stimmen beibehalten wurden, begünstigt wurde dies bestimmt auch durch die Veröffentlichung des Anime, in welchem man die gleichen Synchronstimmen nutzte wie im Spiel.

Steuerung: 

Simpel und durchdacht, so kann man die Steuerung von Professor Layton kurz und knapp erklären. Mit wenigen Klicks auf dem Screen navigiert man sich durch die Menus, Umgebung und natürlich die Rätsel. Nur in wenigen Spielen integriert sich die Steuerung so gut wie hier.

PL_DVZ_08-12-10_01.jpg
PL_DVZ_08-12-10_02.jpg
PL_DVZ_08-12-10_03.jpg
Fazit: 

Über 165 Rätsel, neue Minispiele, ein neues Feature mit dem Superhinweis, die hohe Qualität, die schon die Vorgänger Titel aufweisen konnten, wird auch in Professor Layton und die verlorene Zukunft fortgesetzt. Auch wenn man während des Spielens das leichte Gefühl hatte, dass die Rätsel leichter zu lösen waren. Natürlich erstaunt es einem immer wieder, wie viel Rätsel es doch auf Erden gibt, auch wenn sich manche ähneln, ist jedes für sich eine Herausforderung. Und begeistern wird der Titel wohl jeden, der auch nur ein klein wenig an Rätseln seinen Spaß findet. Wirft man einen Blick über den großen Teich nach Japan, wird man auch mit Freude feststellen, dass noch einige Professor Layton Titel auf uns warten.


Pro & Contra

+ brillante Zwischensequenzen
+ spannende Story
+ umfangreiche Zusatzfeatures
+ deutsche Sprachausgabe
+ über 165 Rätsel
+ online wöchentlich noch mehr Rätsel

- keine wirklichen Neuerungen

Wertung

Grafik:

Sound:

Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

OBJECTION!




*harhar* Versteckt sich da Phoenix Wright unter einer Luke-Maske?

Hrhr, vielleicht schon ne Anspielung auf die kommende zusammenarbeit?!