Mario Party 8 (Wii)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Hudson
Publisher: Nintendo
ohne Altersbeschränkung
Spieleranzahl: 1-4
Genre: Casual

Eure Partys sind langweilig und nichts geht? Dann hat Nintendo nun genau das Richtige für euch. Mit Mario Party 8 geht die Party in die achte Runde. Wie er sich schlägt, erfahrt ihr hier.

mario-party-8-(1).jpg
mario-party-8-(2).jpg
mario-party-8-(3).jpg
Spielinhalt: 

Beim Einlegen der CD wird man mit einem freundlichen Mario Party 8 begrüßt. Noch schnell ein Profil angelegt und ab gehts auf den Jahrmarkt der Sterne. Hier wird man auch schon freundlich vom Showmaster begrüßt. Auf dem Jahrmakt hat man nun die Auswahl zwischen dem Party-Pavillion, dem Sternenralley-Pavillion, dem Minispiel-Pavillion, dem Extraspiel-Palais und dem Bonus Basar.

Im Party-Pavillion geht es mit bis zu vier Spieler um den Kamp des Superstars. Jeder Spieler wählt ersteinmal seinen Charakter, mit dem er das Spiel bestreiten will. Noch schnell eines der Spielbretter auswählen und ab ins Geschehen. Das Spiel ist im Prinzip immer noch gleich aufgebaut. Der Sieger ist derjenige, der am Ende die meisten Sterne besitzt. In den früheren Titeln musste man sich für 20 Münzen Sterne kaufen, die immer wieder ihren Platz auf der Karte wechselten. Um nun etwas Abwechslung ins Spielgeschehen zu bringen, hat sich Nintendo etwas neues einfallen lassen. So gibt es z.B. ein Brett welches auf einem Zug verläuft. Das Ziel ist es so oft wie möglich an den Anfang des Zuges zu kommen um beim Schaffner den Stern zu kassieren. Allerdings gibt es hier oft Bowser Felder. Aktiviert man ein Bowserfeld wechselt der 1. Wagon und Bowser steuert den Zug. Derjenige wo als nächstes zu Bowser kommt, ist um sonst gelaufen. Neben diesen neuen Spielbrettern ist der Spielverlauf gleich geblieben. Anfang legt man durch würfeln seine Startzahl fest und los gehts. Jeder kommt in einer Runde einmal dran und würfelt sich seinen Weg durch das Brett. Auch die aus dem letzten Teil bekannten Kapseln sind wieder mit dabei. Nur diesmal als Bonbons. Diese Bonbons können entweder gekauft oder gefunden werden. Jedes Bonbon hat verschiedene Eigenschaften. So tauscht man z.B. den Platz mit seinem Mitspieler, darf drei Mal würfeln oder man verwandelt sich in einen Tornado und zieht jedem Spieler 10 Münzen ab. Der Sieg kann oft von diesen Bonbons abhängen. Nach jeder Runde kommt ein Minispiel. Diese können entweder jeder gegen jeden, zwei gegen zwei oder drei gegeneinen gespielt werden. Dies hängt von den Feldern ab, auf denen man am Ende seines Zuges steht.

Vor den Minispielen erscheint immer noch ein Informationsbildschirm. Hier wird erklärt, was man zu tun hat, und wie es mit der Steuerung funktioniert. Gewinner der Minispiele erhalten Münzen. Am Ende des Spiels werden außerdem Bonus Sterne verteilt. Diese Sterne können einen Spieler von Platz 4 auf Platz 1 bringen. So erhält man je einen Stern wenn man z.B. die meiste Anzahl an Münzen hat, die längste Strecke insgesamt gelaufen ist, am öftesten auf einem ? Feld war oder am meisten Bonbons gekauft hat. Nach jedem Spiel erhält man außerdem Spiele-Karten, welche zum Bezahlen von Extras im Basar genutzt werden.

Im Minispiel-Pavillion kann man alle bereits entdeckten und gespielten Minispiele beliebig oft spielen. Der Extraspiel-Palais bietet zudem nochmal einige Minispiele, die auch mit dem Nuchuk spielbar sind. Hier sind Minispiele wie z.B. das bekannte 'Flagge links oder Flagge rechts hochhalten'- Spiel zu finden. Als kleines Gimmick kann man hier auch mit seinem eigenem Mii spielen. Der Sternenralley-Pavillion ist extra für den Sologänger. Hier spielt man mit einem Charakter seiner Wahl auf fünf Brettern gegen je einen Gegner an. Der Spieler mit den meisten Sternen gewinnt.

mario-party-8-(4).jpg
mario-party-8-(5).jpg
mario-party-8-(6).jpg
Grafik: 

Die Grafik hat sich im Vergleich zu den anderen Titeln kauf verändert. Warum denn auch - das ist eben der Mario Party Stil. Die Welten sind farbenfroh und einfallsreich designt und auch die Charaktere sind wieder gut in Szene gesetz worden. Auf den Spielbrettern sowie auch in den Minispielen gibt es immer wieder kleine nett gemachte Effekte wie z.B. das Bonbon essen. Hier erhalten die Spieler nach einem kleinem Feuerwerk immer andere lustige Körperformen, was oft für Lacher sorgt. Ein kleines Manko der Grafik ist der 16:9 Modus. Wegen ihm wurde schon heftig diskutiert, was sich Nintendo dabei dachte. Denn anstatt das Bild im 16:9 anzuzeigen, werden einfach zwei verzierte blaue Balken links und rechts des Bildes angezeigt. Außerdem wird 480p nicht unterstützt.

Sound: 

Der Sound ist ähnlich fröhlich wie immer. Auch die altbekannten Freudes- bzw Trauerschreie der Charaktere sind wieder mit von der Party. Ebenfalls wieder mit dabei ist die Jukebox. Hierfür könnt ihr im Basar für eine bestimmte Anzahl an Karten Musikstücke kaufen und euch immer wieder anhören.

Steuerung: 

Die Steuerung. Mal wieder das 'frische' am Spiel. Denn im gesamten Spiel wird mit der Wiiremote gespielt. Der Nunchuk wird im richtigen Spiel nicht benutzt. Das neue fängt schon beim Würfeln an. Denn statt simples A drücken muss man hier die Wiiremote nach oben ziehen. Und auch allgemein wird während dem Spielgesehen alles mit der Wiiremote gesteuert. Bevor man würfeln kann, hat man immer die Wahl ein Bonbon zu essen oder sich die Karte genauer anzusehen. Diese Optionen werden auch durch die Fernbedienungen getätigt. Auch in den Minispielen bleibt die Remote nicht liegen. Vor jedem Minispiel wird einem die Steuerung, entweder durch Lesen der Beschreibung oder durch betrachten der Vorschau, genau erklärt. Von schlagen, schütteln, kippen, wackeln bis Linien nachfahren ist alles vorhanden.

mario-party-8-(7).jpg
mario-party-8-(8).jpg
Fazit: 

Nintendo liefert mit Mario Party 8 einen weiteren guten Teil der Reihe. Zu diesem Spiel kann man recht wenig sagen. Es ist eben Mario Party. Entweder man mag es, oder nicht. Die Wii-Steuerung bringt auf jeden Fall Frische ins Spiel, wodurch die neuen Minispiele gleich viel mehr Spaß machen. Auch die Idee endlich mal etwas anderes ins Spiel zu bringen, als immer einem dauernd wechselnden Stern hinterherzurennen, war wirklich sehr gut und bringt durch die neuen Karten mehr Langzeitmotivation für Multiplayerabende. Leider ist Mario Party, was man bereits schon am Titel erkennen kann, ein Party Spiel. Daher werden Solo-Spieler eher weniger Freude am Spiel haben. Außerdem ein kleiner Kritikpunkt ist das viele Gerede im Spiel. Eine kleine Option zum Einschränken aufs minimal Wichtige hätte hier sehr geholfen. Dennoch sollte man diesen Titel mindestens ein Mal gespielt haben.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Steuerung gut umgesetzt
+ Neue Ideen fürs Sternesammeln
+ Multiplayer Bombe

- Alleine recht langweilig
- Schnell alle Minispiele gespielt
- leicht textlastig

Wertung

Grafik:

Sound:

Multiplayer:

Spielspass:
Deine Wertung: Nichts Userwertung: 4.6 (3 Stimmen)

Teilen heißt unterstützen: