Mario & Luigi: Abenteuer Bowser (DS)

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (US) Boxart (JAP)
Entwickler: Alphadream
Publisher: Nintendo
Releasedatum: 09/10/2009
ab 6
Genre: Rollenspiel

Sie sind die wohl berühmtesten Klempner Brüder der Welt! Mario & Luigi. Er ist wohl die bekannteste Schildkröte neben den allseits beliebten Ninja Turtles, die Rede ist natürlich von König Bowser. Und zusammen bestreiten sie im neusten Mario RPG ein brandgefährliches Abenteuer. Das Abenteuer, welches beim Videospielhändler eures Vertrauens auf den Namen  Mario & Luigi Abenteuer Bowser hört. Wie sich  Mario & Luigi Abenteuer Bowser in der Praxis schlägt, erfahrt ihr in unserem Review!
 

mario-luigi-rpg-3-02-10-08-(1).jpg
mario-luigi-rpg-3-02-10-08-(2).jpg
mario-luigi-rpg-3-02-10-08-(3).jpg
Spielinhalt: 

Es war einmal in einer weit, weit entfernten Videospielgalaxie. Genauer gesagt in einem uns wohl bekannten Pilz Königreich. In diesem Königreich, welches von der wunderschönen Prinzessin Toadstool regiert wird, herrscht seit einiger Zeit eine gar Furcht einflößende Krankheit. Diese Krankheit hört auf den Namen Metabowlie. Erkrankt eine arme Seele an dieser tückischen Krankheit, bläht sich der ganze Körper auf und ähnelt fortan eher einer Bowling Kugel, denn eines braven Toad. Zu allem Überfluss rollen die armen Toads dann auch noch noch munter durch die Gegend und beschädigen alles was ihnen unter die „Räder“ kommt.

Im Palast von Prinzessin Peach wird eifrig nach einem Gegenmittel gesucht, doch nicht einmal die Sternengeister können der rätselhaften Krankheit Herr werden. Als letzte Hoffnung erscheinen die legendären Brüder Mario und Luigi, um mit Rat und natürlich Tat zur Seite zu stehen. Während im Palast also noch eifrig nach einem Heilmittel gesucht wird, sinnt der böse König Bowser mal wieder auf Rache, da er die Prinzessin nicht entführen konnte. Bowser allein im Wald stolpert über einen geheimnisvollen Laden. Der Besitzer Namens Krankfried gibt Bowser einen Pilz zu Essen. Dieser soll Bowser bei seinen Rache Plänen behilflich sein. Und wie es im Pilz Königreich oft so ist, wer einen Pilz ist, der brauch auf eine plötzliche Veränderung nicht lange warten.

Und so verändert sich Bowser zu einer alles in sich aufsaugenden Superkröte. Er saugt nahezu alles ein was ihm unterkommt, wie nicht anders zu erwarten war, macht er der Prinzessin samt Hofstaat mit dieser Fähigkeit seine Aufwartung und saugt die versammelte Mannschaft, samt Prinzessin sowie Mario und Luigi in sich ein. Bei so einer Saugleistung wäre der Superknödel Kirby grün vor Neid geworden. Doch der Erfolg für Bowser währt nicht lange, Krankfried der Schurke hat den grünen König ausgetrickst. All seiner Fähigkeiten beraubt, muss sich Bowser sogar mit ansehen, wie Krankfried seine Burg übernimmt.

Und so kommt es zu  Mario & Luigi Abenteuer Bowser!

Soviel zur einleitenden Geschichte um das neuste Mario RPG. Die Story ist recht durchgeknallt und macht durch viel Witz von sich reden. Das besondere an  Mario & Luigi Abenteuer Bowser ist die Zweiteilung des Gameplays. Auf dem oberen Bildschirm des Nintendo DS steuert man Bowser durch sein Abenteuer. Dieser will Krankfried aus seiner Festung vertreiben und sich für die Hinterlist, des Schurken rächen.

Auf dem unteren Bildschirm kommen Mario und Luigi zum Einsatz. Die beiden befinden sich nach der „Einsaug-Kur“ im inneren von Bowser. Zusammen mit dem Sternengeist Chippy schlagen sie sich durch Bowsers Körper und müssen sich allerhand Abenteuer stellen. Ihr Ziel ist es natürlich Prinzessin Peach zu finden. Um ihr Ziel zu erreichen und auch um Krankfried am Ende das Handwerk zu legen, müssen sie von Zeit zu Zeit mit Bowser zusammen Arbeiten. In der Praxis sieht dies dann so aus, dass Mario und Luigi Kämpfe gegen von Bowser eingesaugte Gegner austragen, oder dass sich die Beiden um Problemchen in Bowsers Körper kümmern, damit sich dieser auf seinen eigenen Kampf konzentrieren kann. Auch helfen die Beiden Bowser dabei, körperliche Attribute zu verstärken oder verlorene Kräfte wieder zu erwecken. So zum Beispiel Bowsers feurigen Atem. So kommt es, dass ihr immer wieder im Wechsel mit Bowser und Mario und Luigi unterwegs seid.

Wie bereits erwähnt, ist  Mario & Luigi Abenteuer Bowser ein waschechtes Rollenspiel. Ein Runden basiertes um genauer zu sein. Wie in den Vorgängern könnt ihr die Gegner auf der Oberwelt sehen und ihnen so aus dem Weg gehen oder sie gezielt attackieren. Langwierige und nervige Zufallskämpfe sind so zum Glück nicht der Fall. Hüpft ihr einem Gegner auf der Oberwelt zum Beispiel auf den Kopf wird der Kampfschirm aufgerufen und der Kopfsprung wird als erster Angriff gewertet. Somit kann man bereits auf der Oberwelt ein wenig taktieren.

Während des Kampfes habt ihr mehrere Möglichkeiten euch zu verteidigen bzw. Angriffe zu Starten. Grundlegend für Bowser ist sein Schlagangrif, während für Mario und Luigi natürlich der allseits bekannte „Kopfhüpfer“ zur Verfügung steht. Um dem Kampf etwas mehr Würze zu verleihen, könnt ihr euren Angriff verstärken, indem ihr zum richtigen Zeitpunkt den Angrifsbutton nochmals drückt. Natürlich erlernen sowohl die Mario Brüder, als auch König Bowser im Verlaufe des Abenteuers viele weitere Angriffsmöglichkeiten, und auch Spezialangriffe werden zum Repertoire der Helden und des Anti-Helden. Als Beispiel sei an dieser Stelle nur eine von Bowsers Spezialitäten genannt. Sobald ihr im Laufe des Abenteuers auf Bowsers Schergen stoßt, werden sich diese ihrem König wieder anschliessen. Begegnet ihr dem Gumba Trupp wird fortan eine Spezialattacke möglich mit welcher man einen ganzen Haufen Gumbas auf die Feinde Schleudern kann.

Auch ansonsten bietet  Mario & Luigi Abenteuer Bowser alles was ein ausgewachsenes Rollenspiel benötigt. Viel Story, viele Items, Rüstungsmöglichkeiten, Rundenkämpfe, Erkundungen, Rätsel. Mit Freund und Fein reden uvm. Die Story kommt dabei natürlich um einiges Gehaltloser daher, wie in den großen Kollegen wie Final Fantasy oder ähnlichen Spielen. Dafür kann  Mario & Luigi Abenteuer Bowser mit einer anderen Eigenschaft punkten. Der Komik! Es ist schon erstaunlich wieviel Witz Nintendo in dieses Spiel gesteckt hat. Ob das nun Bowser ist, der über seine Schergen schimpft, oder die witzig in Szene gesetzten Dialoge zwischen Mario und Luigi sind. Alles wird verdammt lustig präsentiert. Viel Anerkennung muss man auch deswegen vergeben, da diese Komik wie aus einem Guß daherkommt. Sound, Gameplay, Animationen, Texte samt Eindeutschung, all dies ist wunderbar aufeinander abgestimmt und macht  Mario & Luigi Abenteuer Bowser zu einem  humoristischen und trotzdem anspruchsvollen Rollenspiel.
 

mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(1).jpg
mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(2).jpg
mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(3).jpg
Grafik: 

Kennt man ein Mario RPG kennt man sie alle könnte man meinen, wenn man die Optik von Mario & Luigi Abenteuer Bowser betrachtet. Dies trifft natürlich nur zum Teil zu, denn wie immer unterscheidet sich der Grafik-Stil von denen der Heimkonsolen, welche seit Paper Mario für das Nintendo 64 mit einer schmucken Scherenschnitt Optik daher kommt. Wer allerdings einen der Handheld Mario Rollenspiel Ableger gespielt hat, wird sich sofort heimisch fühlen. Die Zuckersüße Grafik wird nur noch von seinen noch süßeren und vor allem auch sehr lustigen Animationen übertroffen. Deswegen ist an dieser Stelle auch kein Raum für negative Kritik.
 

Sound: 

Musikalisch gibt es typische Mario Frohnatur Dudelmusik auf die Ohren. Daher gehen die Lieder gut ins Ohr und man pfeift die Stücke gerne mal mit. Auch die Soundeffekte sind wunderbar gelungen und witzig in Szene gesetzt worden. Den Vogel abschießen schießt die herrliche Sprachausgabe ab. Wenn man Mario und Luigi beim „Schnacken“ zuhört, ist dies einfach nur urkomisch und ich kenne bislang keine Mario Spiele, in denen die beiden soviel zu Sagen hatten. Charles Martinet, die Synchronstimme von Mario (und so vielen anderen Nintendo Charakteren),  leistet hier ganze Arbeit und durfte endlich mal mehr einsprechen, als ein bloßes „Wohooo“. Die Sprachausgabe steht dabei stellvertretend für die liebevolle Aufbereitung des gesamten Musikalischen und Akustischen Auftritts von Mario & Luigi Abenteuer Bowser.
 

Steuerung: 

Die meiste Zeit steuert man  Mario & Luigi Abenteuer Bowser ganz traditionell mit Steuerkreuz und Buttons. Dabei sind die oberen Buttons (Y und X) für Bowser Aktionen vorbehalten und die unteren Buttons steuern Mario (A) und Luigi (B). Die Schulterbuttons kommen für spezielle Aktionen zum Einsatz. Mit Y und X sowie B und A wechselt ihr außerdem zwischen oberen und unteren Bildschirm. Selten wird auch der Touchpen benötigt, zumeist bei Spezialattacken. Auch das Mikrofon wird nur an bestimmten stellen des Spiels benötigt. Die Steuerung geht ruck zuck in Fleisch und Blut über und bietet Spielspaß ohne Fehl und Tadel.
 

mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(4).jpg
mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(5).jpg
mario-luigi-rpg-3-ds-15-01-09-(6).jpg
Fazit: 

Mario & Luigi Abenteuer Bowser ist zum einen ein erstklassiges Rollenspiel, zum anderen ist es auch ein beinahe perfektes Mario Spiel geworden. So müssen Nachfolger aussehen!  Mario & Luigi Abenteuer Bowser bietet eine tolle Optik, sowie die vielleicht beste und lustigste Mario Sprachausgabe. Am wichtigsten jedoch ist das Gameplay, sowie der Spielspaß. Und genau in diesem Punkt gibt sich  Mario & Luigi Abenteuer Bowser nahezu perfekt. Perfekt spielbar, Einsteigerfreundlich, weiß  Mario & Luigi Abenteuer Bowser einfach enorm zu unterhalten. Durch die Bowser Thematik werden zudem genug neue Ideen, sowie ein frischer Ansatz für das Gameplay geliefert. Auch der Humor des Games weiß den Spielspaß in ungeahnte Höhen zu treiben. Mario & Luigi Abenteuer Bowser übertrifft seinen DS Vorgänger bei weitem. In aller Kürze ist also zu sagen, dass es sich bei  Mario & Luigi Abenteuer Bowser um einen absoluten Pflichtkauf handelt.


Pro & Contra

+ Süße Grafik

+ Witzige Story/Spiel

+ Ganz viel Bowser

+ Mario Sprachausgabe

- Etwas zu leicht

- Story nicht sehr gehaltvoll

Wertung

Grafik:

Süße Knuddelgrafik
Sound:

Lustiges Mario gequassel und eingängige Melodien
Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

Die Wertung hat das Spiel wirklich verdient - einfach klasse, aber ich müsste es endlich mal durchspielen.