Mario Kart DS (DS)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
ohne Altersbeschränkung
Spieleranzahl: 1-8
Genre: Rennspiel

Ihr wollt endlich mal wieder eine Runde Mario Kart spielen? Habt aber keine Lust dies zu Hause vor dem Fernsehr zu tun? Dann hat Nintendo nun die Lösung für eure Probleme! Mit Mario Kart DS bringt Nintendo Mario und seine Freunde jetzt auch auf dem Nintendo DS auf die Strecken.

mkds-big_01.jpg
mkds-big_02.jpg
mkds-big_03.jpg
Spielinhalt: 

Schaltet man seinen DS an, und wählt das Spiel aus, erblickt man auch sofort den gewöhnten Mario Kart Titelbildschirm. Hier stehen 'Einspieler', 'Mehrspieler', 'Nintendo WFC', 'Rekorde', und 'Optionen zur Verfügung. Der Einzelspieler Modus bietet, wie gewohnt, eine Reihe von verschiedenen Modis. Hierzu zählen 'Grand Pix', 'Zeitfahren', 'Versus', 'Wettkampf', und 'Rennmissionen.
Betrachten wir uns zuerst den Grand Prix Modus etwas näher. Dieser ist in drei, bzw. vier Geschwindigkeitsstufen unterteilt. '50ccm', '100ccm', '150ccm' und '150ccm Spiegel'. Einsteiger sollten zuerst zur 50ccm Stufe greifen, da man sich dort am besten an das Spiel gewöhnen kann. Wählt man nun seine gewünschte Schnelligkeitsklasse aus, kommt man sofort in die Charakterauswahl, in der ihr die Wahl zwischen Mario und seinen Freunden, wie z.B. Luigi, Pech & Yoshi habt. Im Laufe des Spieles werdet ihr einige neue Charakter freispielen. Wie auch bereits in Mario Kart: Double Dash! kann man sich für seinen Fahrer auch noch ein Kart aussuchen. Am Anfang stehen euch nur zwei zur Verfügung. Das normale Kart und eine leicht veränderte Version des Karts. Yoshis spezial Kart ist z.B. ein großes Ei mit Rädern. Beim Auswählen der Karts solltet ihr aber die verschiedenen Fähigkeiten wie Driften, Handling, Tempo usw im Auge behalten.

Gut - der Fahrer und das Kart gewählt, auf zur Streckenauswahl. Und an Strecken gibt es wirklich genug. Insgesamt 32 Strecken warten darauf, von euch befahren zu werden. Die Strecken wurden wieder in vier bzw. acht Cups unterteilt. Diese acht Cups wurden erneut in zwei Kategorien unterteilt. In den 'Nitro Grand Prix' und den 'Retro Grand Prix'. Im Nitro Grand Prix erwarten euch 16 brandneue, extra für Mario Kart DS entworfene Strecken auf euch. Im Retro Grand Prix könnt ihr euch, wie der Name schon sagt, auf alten Strecken von SNES, GBA, N64 und GCN wiederfinden. Anfangs sind nur 8 der 32 Strecken auswählbar. Die weiteren schaltet ihr frei, indem ihr die erste beiden Cups mit dem ersten Platz beendet. Habt ihr alle Strecken, auf jeder Schwierrigkeitsstufe (50 - 150ccm) mit je Gold beendet, schaltet ihr den Spiegel Modus frei. In diesem dürft ihr die 32 Strecken nochmals fahren. Diesmal allerdings spiegelverkehrt.
Kommen wir nun zum Zeitfahren Modus. Dieser ist ganz einfach gehalten, und ist etwas für echte Rekordjäger. Ihr könnt eure Zeiten auf der Strecke eurer Wahl speichern lassn. Um dem Spielspaß noch eins draufzusetzen, könnt ihr euren gespeicherten 'Geist' (der durchsichtige Fahrer, der eure Zeit wiederspiegelt) noch an Freunde von euch schicken. Dies geht ganz einfach via WLan. Der Versus Modus hört sich erst nach Multiplayer an, ist es aber nicht, da er sich immer noch im Einzelspieler befindet. Hier könnt ihr quasi in Teams die Rennen bestreiten. Ihr wählt euren Charakter und sein Kart und eure Gegner werden zu Team Rot und zu Team Blau zusammengewürfelt. Das Team mit den meisten Siegen gewinnt. Der Wettkampf Modus hat genau das gleiche Prinzip, mit einer kleinen Veränderung. Anstatt Rennen zu fahren, könnt ihr hier zwischen 'Ballonbalgerei' und 'Insignienraser' wählen. In Ballonbalgerei befinden sich 3 Luftballon3 an eurem Kart. Werdet ihr von einem Panzer getroffen, verliert ihr einen Ballon. Sind alle drei Ballone geplatz, seit ihr sozusagen tot. In der Insignienraserei müsst ihr so viel wie möglich Insignien sammeln.

Die Rennmissionen sind aber wieder etwas einfallsreicher gestaltet. Sechs Level mit je acht Missionen müsst ihr hier erfüllen. Diese Missionen sind recht einfallsreich. Zum Beispiel ist es eure Aufgabe alle Münzen in einer bestimmten Zeit einzusammeln, durch viele Tore zu fahren oder sogar Bob Omb in die Lava zu schmeissen. Habt ihr alle acht Missionen in einem Level bestanden, wird das Level mit einem Rang versehen. A Platz - D Platz. A ist natürlich das beste.

mkds-big_04.jpg
mkds-big_05.jpg
mkds-big_08.jpg
Grafik: 

Die Grafik von Mario Kart DS ist sehr schön. Die Strecken sind liebevoll und relativ frei gestaltet und die Charaktere sind liebevoll animiert worden. Zwar sind die Räder und allgemein die Karts recht eckig, dennoch ist Nintendos Fun Racer ein echter Augenschmauß für DS Spieler. Bugs oder andere Clippingfehler, sind mir bis jetzt nocht nicht ins Auge gesprungen.

Sound: 

Der Sound. Ein sehr wichtiges Kriterium, vorallem bei Mario Kart. Schon damals habe ich mich in die Melodien von Mario Kart, Mario Kart 64 und Mario Kart: Double Dash! verliebt. Sie machen einfach fröhlich und animieren zum mitpfeifen. Vorallem kann man sich besser konzentrieren, wenn man die Hintergrundmelodien der Strecken kennt. Natürlich wurden die Melodien der Retro Strecken, wie z.B. auf Luigi's Piste (GCN) auf dem DS übernommen.

Steuerung: 

Die Steuerung ist anfangs recht komisch, da man sich erstmal an das Verrenken der Finger gewöhnen muss. Gesteuert wird, wie sich die meisten von euch bestimmt denken können, mit dem Steuerkreuz. Auf A betätigt ihr das Gas, auf B die Bremse. Mit dem Y Knopf ändert ihr die Ansicht der Karte auf dem TouchScreen. Mit dem Schulterbutton L, schiesst ihr eure aufgesammelten Gegenstände ab und auf dem Schulterbutton R slidet ihr. Ein Problem, gerade am Anfang, machen oft die Powerslides, die ihr erhaltet, wenn ihr beim Sliden nach links und rechts drückt.

Multiplayer: 

Let it be - Online!:
Der Releasetag von Mario Kart DS war für viele ein wunderbarer Tag. Denn genau an diesem Tag wurde Nintendo's Wi Fi Connection released. Ab sofort kann man mit seinem Nintendo DS über Wireless Lan Online spielen. Hierzu benötigt man nur ein WLan Modem oder einen Hotspot in der Nähe. Habt ihr beides nicht zur Verfügung, könnt ihr euch auch den Nintendo Wi Fi Connector USB von Nintendo für ca 40€ kaufen.
Bevor ihr online spielen könnt, müsst ihr nur noch den DS nach eurer Internetverbindung suchen lassen und ab geht die Post - oder auch nicht. Denn bis man endlich Gegner für ein Battle gefunden hat, kann es einige Minuten dauern. In der Suche gibt es verschiedene Arten. 'Global', 'Kontinent' und 'Freunde'. Wollt ihr ein Spiel gegen eure Freunde spielen, müssen alle Teilnehmer auf den Menüpunkt Freunde klicken. Wenn ihr nur ein schnelles Rennen spielen wollt, klickt ihr auf Global. Die Suche nach den Teilnehmern dauert sehr lange. Vorallem, wenn man nur ein 1o1 (1 gegen 1) spielen will. Auch wenn beide Spieler sich gefunden haben, will der DS noch weitere Spieler finden. Tut er dies nach einigen Minuten nicht, lässt er das Battle endlich starten. Um mit euren Freunden spielen zu können, müsst ihr sie ersteinmal in eure Kontaktliste einfügen. Die macht ihr, indem ihr den Freundschaftcode, welchen man bei den WiFi Einstellungen erhält, eures Freundes eintippt. Neben der langen Suchzeiten gibt es einen weiteren Minuspunkt. Online, kann man leider nur Rennen fahren. Die sogenannten Ballon Battles gibt es leider nicht zur Auswahl.

Fazit: 

Mit Mario Kart DS hat Nintendo wieder einen super Hit Kandidaten auf dem Nintendo DS veröffentlicht, den sich jeder DS Besitzer unbedingt anschauen sollte! Was soll man sagen? Mario Kart, is back.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Super Steckendesign
+ Fröhlicher Sound
+ Viele Karts
+ 32 Strecken
+ Online Modus

- Steuerung anfangs schwer
- KI oft unfair
- TouchScreen kaum genutzt

Wertung

Grafik:

Sound:

Multiplayer:

Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen: