Wii Music (Wii) Hands On

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (US)
Entwickler: Nintendo
Releasedatum: 14/11/2008
ohne Altersbeschränkung
Publisher: Nintendo
Spieleranzahl: 1-4
Genre: Musikspiel

Was lange währt, wird endlich gut? Bereits vor zwei Jahren hat Nintendo einen Titel mit selbigem Namen der breiten Masse gezeigt, um die Fähigkeiten der damals noch jungen Konsole zu demonstrieren. Danach verschwand der Titel komplett von der Bildfläche, um nun erneut aus der Versenkung gekrochen zu kommen, allerdings auch mit etwas anderem Konzept im Vergleich zur zwei Jahre alten Version.

Mit Wii Music soll ein Titel entstehen, welcher der ganzen Familie Spaß bereitet, auch wenn einige nicht so musikalisch begabt sind. Im sogenannten Jam-Modus spielt ihr mit maximal vier Spielern gleichzeitig - hierbei könnt ihr eure eigenen Miis ins Spiel laden. So wählt man zu Beginn einer Session aus einem von 60 Instrumenten (unter anderem auch ein skuriles Hundekostüm), und schwingt die Wii-Remote zum Takt der einzelnen Lieder beziehungsweise drückt bei bestimmten Instrumenten vorgegebene Tasten, wobei auf Wunsch auch Musiknoten eingeblendet werden können, um die einzelnen Titel korrekt zu spielen. Jedoch hat das korrekte oder falsche spielen einer Note bislang noch keine positiven oder negativen Auswirkungen.

WiiMusic_Lifestyle_01.jpg
WiiMusic_Lifestyle_02.jpg
WiiMusic_Lifestyle_03.jpg

Der Drum-Modus spielte sich auch nicht so wie zuerst angenommen. So benutzt ihr zwar das Balance-Board für die Fußpedale am Schlagzeug, den Nunchuk zum Schlagen auf die Hi-Hat oder das Crash-Becken und die Wii-Remote für das Tom-Tom und die beiden Trommeln, jedoch nicht wie erwartet intuitiv (in die etwaige Richtung schwingen um anzuschlagen), sondern mittels Button-drücken wechseln die virtuellen Drum-Sticks ihre Position. So wird beim Nunchuk mittels C-Button ein anderer Ton angeschlagen, an der Wii-Remote durch Zuhilfenahme von A und B bzw. dem Steuerkreuz.

Das fertige Spiel soll insgesamt 50 Musiktitel bieten (in unserer Demo waren nur fünf zu sehen), welche sich im Vergleich zu vorhergehenden Nintendo-Musikspielen auf dem internationalen Markt nicht unterscheiden werden. Neben dem bekannten Jam-Modus und dem Drum-Modus für das Schlagzeug werden noch zwei weitere Modi in der finalen Version hinzugefügt, welche genau wollte man uns aber nicht verraten (wir tippen auf den Dirigenten aus der 2006er-Demo).

WiiMusic_Lifestyle_04.jpg
WiiMusic_Lifestyle_05.jpg
WiiMusic_Lifestyle_06.jpg
Prognose: 

Es könnte ruhig etwas mehr Spiel in dem Titel stecken, denn was bringt das Nachspielen von Liedern schon, wenn sowieso jeder Teilnehmer wild mit der Wii-Remote herumwedeln kann, wie es ihm in den Kram passt - zumindest eine Highscore-Funktion als kleine Motivation wäre wünschenswert. Auch die Drums konnten nicht wirklich überzeugen, da die Methode des Stick-Wechsels via zuhilfenahme von Buttons sehr abstrakt wirkte. Einsteiger in das Musik-Genre jedoch wird der Titel sicherlich seine Freude bereiten, da so jeder in den Genuss seines Lieblingsinstrumentes kommen kann, ohne zuerst monatelang den Umgang damit zu erlernen.

Spielverweis: 

Screenshots: