Last Window: Das Geheimnis von Cape West - Releasetermin bekannt

Schon seit längerem müssen die Fans von Hotel Dusk auf den Nachfolger Last Window: Das Geheimnis von Cape West warten, doch das Warten hat schon bald ein Ende, so wurde es nun bekannt gegeben.

Demnach soll der Titel am 17. September 2010 in Europa erscheinen und wieder müssen mit Kyle Hyde Rätsel gelöst werden, um letztendlich das Geheimins um den Tod ihres Vaters zu lüften. Wer den Vorgänger nicht gespielt hat, muss sich keine Sorgen machen, Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alle weiteren Informationen findet ihr in der Pressemitteilung.

Mehr dazu:
-

Pressemeldung:


Ein Spiel, so spannend und geheimnisvoll wie ein Film Noir

In Last Window: Das Geheimnis von Cape West ermitteln Nintendo-Fans erneut an der Seite von Kyle Hyde

Ein fesselnder Krimi und ein Mystery-Thriller – aber einer, dessen Handlung man beeinflussen kann. Genau das ist Last Window: Das Geheimnis von Cape West. Das stilvolle Detektiv-Spiel für Nintendo DS kommt am 17. September in den Handel und dürfte jeden begeistern, der schon in Hotel Dusk: Room 215 voller Spannung ermittelt hat. Kyle Hyde, dem düsteren und geheimnisvollen Helden dieses Vorgängerspiels, stehen die Nintendo-Fans erneut bei der gefährlichen Suche nach der Wahrheit zur Seite.

Die Spieler halten den Nintendo DS dabei wie ein aufgeschlagenes Buch. Und in der Tat handelt es sich bei diesem Titel um einen interaktiven Roman, der Spielspaß und Lesevergnügen perfekt miteinander verbindet: Sobald man ein Kapitel des Romans „Last Window“ durchgespielt hat, steht dieses auch als Text zum Nachlesen bereit. Die Geschichte steckt voller Mysterien, die nach und nach enthüllt werden müssen. Die Handlung nimmt immer wieder neue, überraschende Wendungen, so dass niemand den digitalen Krimi zur Seite legen kann, bis das letzte Rätsel gelöst ist.

Damit enden die Ähnlichkeiten zwischen Spiel und Buch aber auch schon. Denn in Last Window: Das Geheimnis von Cape West bestimmen die Leser selbst – sprich: die Spieler – wie es weitergeht. Jede ihrer Entscheidungen kann Kyles Weg in eine neue Richtung lenken und für ein anderes Ende sorgen.

Die Handlung nimmt ihren Anfang 1980 in Los Angeles, ein Jahr nach den Ereignissen in Hotel Dusk: Room 215. Der ehemalige Polizist Kyle Hyde versucht, den Mord an seinem Vater aufzuklären und Licht in dessen undurchsichtige Vergangenheit zu bringen. Wer ihm dabei helfen will, muss dazu nicht das Vorgängerspiel kennen, aber detektivischen Spürsinn und Kombinationsgabe mitbringen. Nur so dürfte es gelingen, das Geheimnis um Cape West zu lüften, das frühere Hotel, das in ein Apartment-Gebäude umgewandelt wurde.

Grafiken mit ganz eigener, dunkler Ästhetik und die intuitive Bedienung per Touchscreen lassen jeden Spieler sofort tief in die Handlung eintauchen. Ein kleiner sachdienlicher Hinweis: Warum nicht einmal das integrierte Mikrofon des Nintendo DS benutzen, um hinter einige der Geheimnisse zu kommen? Jazz-Freunde dürften erfreut sein, dass Kyle ihren Musikgeschmack teilt und sie seine Lieblingssongs jederzeit auf der virtuellen Jukebox abspielen können.
Obwohl es in Last Window: Das Geheimnis von Cape West – auch in der Spielanleitung – vor versteckten Hinweisen nur so wimmelt, stellt der Titel selbst ausgebuffte Ratefüchse auf eine harte Probe. Es ist, als hätte es Professor Layton mit seinen kniffligen Rätseln direkt in einen packenden Film Noir verschlagen. Da heißt es: Augen offen halten und sofort zuschlagen, sobald dieses mitreißende Detektivspiel im Handel erscheint.

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare